Der Waldkindergarten
Aktuelles
Aktionen & Berichte
Informationen
Mit uns im Wald
Unser Team
Konzeption
Ferienbetreuung
Archiv
Mini Spatzen
Der Verein
Stellenanzeigen
Kooperationspartner
Sitemap
Impressum
Datenschutz

 


 

„Kunst ohne Dach“- 

 

Ein besonderes Sommerfest im Waldkindergarten Schurwaldspatzen in Baltmannsweiler

 


„Bin mal kurz im Wald, um tief durchzuatmen. KOMMST DU MIT?“


Mit diesen einladenden Worten und einer herzlichen Begrüßung der Gäste startete am 13.7.2019 das Sommerfest der Schurwaldspatzen in Baltmannsweiler. Das ganze Jahr beschäftigten sich die beiden Waldgruppen mit ihren Erzieherinnen bereits mit dem Projekt „Kunst ohne Dach“ und zauberten mit viel Phantasie und Respekt sowie mit Materialien und Farben aus der Natur kleine und große Kunstwerke. Diese galt es nun für die Eltern und Großeltern in einer richtigen Waldausstellung zu erleben. Besonders der Wald und seine Schätze waren hier im Fokus. Er lehrt die Kinder, die Verbindung zur Natur zu bewahren und für sie einzustehen.


Im Anschluss an diesen wunderbaren Rundgang konnten sich die Gäste an einem großen Buffet mit leckeren Salaten, Fingerfood und Schnitzelbrötchen bedienen und sich gemeinsam für den nächsten Programmpunkt stärken: Das von den Erzieherinnen liebevoll entwickelte und aufgeführte Figurentheater „Der Farbenkönig im Grauland“ zeigte die Bedeutsamkeit der Farben für die Welt und wie viele Schätze uns die Natur doch schenkt.


Zum Ende des Sommerfestes blieb dann kaum ein Auge trocken bei der Verabschiedung der Erzieherinnen ihrer „Füchse“ vom Kindergarten in die Schulzeit. Stolz präsentierten die Kinder ihre gelernten Lieder und Tänze, natürlich bereits mit Einsatz des neuen Schulranzens. Mit persönlichen Gedichten und einem Lied ihrer Erzieherinnen wurden sie liebevoll gewürdigt und starten nun in die neue, aufregende Zeit als Schulkind. Als Dank der „Fuchseltern“ und zur Erinnerung an die baldigen Schulkinder, bekamen die Erzieherinnen eine neue, selbstgebaute Waldküche geschenkt. So kann auch weiterhin fröhlich gematscht und die Natur mit allen Sinnen erlebt werden.


 

Herzlichen Dank an alle fleißigen Helferinnen und Helfer für dieses unvergessliche Sommerfest – und besonders auch an die Erzieherinnen für die herzliche, liebevolle und fachkundige Begleitung unserer Kinder.

 

 

 

 

 

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Der Tag des Baumes

im

Waldkindergarten Schurwaldspatzen

 


Traditionell wird im Waldkindergarten Schurwaldspatzen jedes Jahr am 25. April der Baum des Jahres gepflanzt. Dieser internationale Tag des Baumes hat zum Ziel, bestimmte Bäume neu zu entdecken und ihnen wieder mehr Bedeutung zu verleihen. 


In diesem Jahr hat sich der Waldkindergarten aus Standortgründen für den Obstbaum des Jahres 2019 entschieden. Der Baum des Jahres wäre die Flatterulme gewesen. Diese bevorzugt jedoch Flussauen und Feuchtgebiete. Somit wurde es der Öhringer Blutstreifling. Das ist ein Apfelbaum, der 1860 durch einen Zufallssamen in Öhringen entdeckt wurde und besonders lange gelagert werden kann. 


Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte der Waldkindergarten die vielen Gäste und die Kinder sangen zur Einstimmung das Lied „Barfuß im Gras“. Danach setzte der Bürgermeister Herr Schmid den ersten Spatenstich und mit tatkräftiger Unterstützung der Erzieherinnen, Eltern und Großeltern wurde der Öhringer Blutstreifling eingepflanzt. Dazu gab es für die Zuschauer leckeren Apfelkuchen.


Anschließend sangen die Kinder für ihren neuen Baum „Ich habe einen Freund, ich habe einen Traum, mein Freund das ist ein Apfelbaum“ und der Tag des Baumes wurde noch fröhlich mit Stockbrot und Wurst vom Grill gefeiert.


 

Herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer und Helferinnen für diesen tollen Tag.

 

 

 

 

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Kräuterwerkstatt

im

Waldkindergarten Schurwaldspatzen

 


am 12.04.19 war es endlich soweit, die lang geplante Kräuterwerkstatt mit Brigitta Blinkert aus Freiburg fand im Waldkindergarten Schurwaldspatzen statt. 


Brigitta war lange selbst im Elementarbereich tätig und bietet seit über 15 Jahren Fortbildungen zum Thema Wald, Heilpflanzen und " Bildung für Nachhaltige Entwicklung" an. Ihre Leidenschaft für Wildkräuterexkursionen sollte auch heute das zentrale Thema sein, denn es drehte sich alles um die Kräuter, die gut selbst auf der Wiese gesammelt werden können. 


Nach einer herzlichen Begrüßung der teilnehmenden Eltern und Kinder mit der kleinen Handpuppe „Opsi“ (einer Mischung aus Ratte und Opossum), waren die Kinder mit Feuer und Flamme bei der ersten Aufgabe dabei: Eßbare Kräuter zu erkennen und auf der Wiese selbst zu finden. Zahlreiche Kräuter wurden dabei entdeckt: Löwenzahn, Wiesenschaumkraut, Gundermann, Brennessel, Spitzwegerich, Sauerampfer, Frauenmantel und Gänseblümchen können im Kindergarten gefunden werden. Auch nicht bedenklos eßbare oder giftige Kräuter wie Herbstzeitlose, Scharbockskraut und Pferdeampfer wurden identifiziert.


An sechs Stationen konnten die fleißigen Kräutersammler mit ihren Eltern anschließend in der Kräuterwerkstatt duftende Seifen, Kräutersalz, Badekonfekt, Spitzwegerich-Hustensaft und Lippenbalsam -auch Hexenlabello genannt – herstellen. Erklärungen von Brigitta zu den einzelnen Kräutern und deren Wirkung rundeten das Programm ab.


Abschließend konnten sich alle noch mit besonders leckeren Wildkräuterschnittchen stärken und nach einer fröhlichen Abschlussrunde ins Wochenende starten.


Wir danken Brigitta ganz herzlich für den spannenden und lehrreichen Nachmittag im Waldkindergarten und freuen uns auf das nächste Mal.

 

 


 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


 

Arbeitseinsatz mit Wintergrillen

bei den Schurwaldspatzen

 


08:30 Uhr

Am Waldrand ist es noch still, die Vögel zwitschern…


09:00 Uhr 

Schubkarren mit Schaufeln und Spaten rollen an und viele kleine und große Spatzen stehen in Arbeitsmontur zum Einsatz bereit.

Büsche werden gesetzt, das Tipi gereinigt und mit neuen Kieseln bestückt, Bänke werden gezimmert und ein neuer Schaukasten aufgebaut.

Diese und jede Menge weitere Tätigkeiten standen auf dem Arbeitsplan.


12:15 Uhr

Rote und Bratwürste werden gegrillt, das Fingerfood-Buffet leer geräubert und alle schauen, entspannt im Sonnenschein sitzend, auf einen sehr produktiven Vormittag zurück.


 

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer für die gute Vorbereitung und die engagierte Durchführung für unsere „kleinen Spatzen“.

 

 

 


 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

"Die Kunst ist der nächste Nachbar der Wildnis"


 

 

 

 

  

Pflanzen sind ein Geschenk der Natur. Sie können heilen, pflegen, uns versorgen, uns zum Staunen bringen und unendlich viel mehr. Sie schenken uns Farben und inspirieren uns.

Im Rahmen unseres aktuellen Projektes "Kunst ohne Dach" lassen wir Erzieherinnen uns gemeinsam mit unseren Spatzen auf eine noch tiefere Verbindung mit der Natur ein.

Wir nehmen all ihre Geschenke mit Dank an und machen daraus Kunstwerke

 und Dinge zum Bewundern.


Brigitta Blinkert, die uns Erzieherinnen in einer internen Fortbildung auf unserem Waldkindergartengelände das Handwerkszeug zum Herstellen von Pflanzenfarben gegeben hat,

hat es an nur 1 Tag geschafft, uns weiterhin zu begeistern und uns die Fähigkeit zu geben, in Zukunft auch unsere eigenen Farben aus der Pflanzenwelt  zu gewinnen.


Wir freuen uns nun  gemeinsam mit unseren Kindern

 

 auf eine Reise durch die Welt der Pflanzenfarben !


 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


 

 

Herzlichen Dank!

 

Auch im Rahmen unserer diesjährigen Weihnachtsspendenaktion durften wir wieder erfahren, welch große Unterstützung wir aus unserer Gemeinde erhalten.

Die Kinder und Eltern des Waldkindergartens möchten sich ganz herzlich bei foldenen Spendern bedanken: 

 

Paul und An
netraud Riel

 

 Paul und Annetraud Riel

Veronika Dressel

Rainer und Imgard Schneider

Reinhard und Hannelore Halm

Thomas und Jutta Matthes

Paul H. Zoller

Karl und Elisabeth Heinz

Paolo Gueli

Gerda Riebl

Anja Scheepers

Klaus-Peter Widmann

Manfred Spahl

Ingrid le Corre

Renate Weber

Brigitte Koutny-Roesch

Caren Rosin

Jürgen Buchwald

Marija Kujundzic

Erich und Annaliese Rother

Wanda Müller-Leschinsky

Manfred Ziegler

Martin Schubert

Anja Brey

Otto und Brunhilde Gehring

Christel Hoffmann

Helmut und Erika Johannsen

Bianca Hees

Waldtraud Heller

Kurt und Helga Heger

Christa Schreiber

Andreas Zimmerer

Siegfried Linke

Rosalba Battello 

Holger Franz

Markus Johann und Bettina Friederike Müller

Monika Wernle

Elfriede Lang

Susanne Hamm

Dietmar und Silvia Maier

Volksbank Esslingen

 

 

Ein herzliches Dankeschön auch an die Spender, die namentlich nicht genannt werden möchten!

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

   

 


Der Nikolaus zu Besuch im Waldkindergarten bei den Schurwaldspatzen in Baltmannsweiler 


„Lasst uns froh und munter sein
und uns recht von Herzen freun!
Lustig, lustig, traleralera!
Bald ist Nikolausabend da,
bald ist Nikolausabend da!“ 


Am 06.12.18 gab es einen ganz besonderen Besuch für die großen und kleinen Schurwaldspatzen in Baltmannsweiler. Nach der wunderbaren Geschichte „ „Es klopft bei Wanja in der Nacht“, rund um das Thema Not, Hilfsbereitschaft und Friedfertigkeit und dem Lied „Der Nikolaus ist hier“ stand dieser wahrhaftig vor den staunenden Kindern.


Alle großen und kleinen Schurwaldspatzen hörten ehrfürchtig den Worten des Nikolaus aus dem goldenen Buch zu, sangen ihm ein fröhliches „Lasst uns froh und munter sein“ und  bekamen als liebe und brave Kinder ihre Nikolaussocken aus dem großen Sack reichlich gefüllt überreicht. Nachdem der Nikolaus weitergezogen war, durfte zum Abschluss noch jedes Kind eine goldene Nuss und Mandarinen in Empfang nehmen.


 

Wir danken dem Nikolaus ganz herzlich, dass er den Weg dieses Jahr zu unserem Waldplatz gefunden hat und viele Kinderaugen zum Leuchten brachte.  


 

 

 

 

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Sankt Martin

zu Besuch bei den Schurwaldspatzen


 

Am Freitag, den 09. November 2018, trafen sich alle kleinen und großen Schurwaldspatzen gruppenintern an zwei unterschiedlichen Stellen zum Laternenumzug.  Voller Stolz wurden die tollen Laternen von den Kindern getragen und fröhliche Lieder schallten entlang der beiden unterschiedlichen Wege durch den Wald. Am gemeinsamen Ziel vor den Bauwägen wartete dann ein tolles Fingerfoodbuffet mit heißem Punsch auf alle. Nach einer kleinen Stärkung  haben sich alle gemeinsam in einem großen Kreis aufgestellt und gab es die Geschichte vom Sankt Martin zu hören. Das große Highlight für alle war, als dann tatsächlich ein echter Reiter mit Pferd den mit Fackeln beleuchteten Weg entlang geritten kam und seinen roten Mantel mit dem armen Bettler geteilt hat.
Vielen Dank an die Erzieherinnen, die mit ihrer liebevollen Gestaltung des Abends nicht nur für leuchtende Laternen sondern auch für strahlende Kinderaugen gesorgt haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wir sagen DANKE!

 

Dank Eurer täglichen Abstimmung für unser Wasserprojekt, konnten wir uns einen tollen 5. Platz sichern!

 

 

Die 500 EUR Preisgeld verwenden wir für die Anschaffung weiterer pädagogisch wertvollen Lernmaterialien für unsere Kinder. 

Da wir ein gemeinnütziger Verein sind, sind solch großartige zusätzliche Einnahmen für uns unglaublich wertvoll und für unsere Kinder mehr als nur ein Gewinn. 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  

 

 

 

 

 

 

 

Liedertheater Altmann präsentiert den Mitmachzirkus

"Der Löwe lacht"


Der Waldkindergarten Schurwaldspatzen e.V. lädt herzlich zum Theaternachmittag am Sonntag, 18. November in das Bürgerhaus Hohengehren ein. Christof und Vladi Altmann machen mit ihrer Jubiläumstour zu ihrem Stück „Der Löwe lacht“ Station auf dem Schurwald. Im Theatercafé verwöhnt der Waldkindergarten mit selbstgemachten Kuchen und salzigen Snacks. 

Zirkusdirektor Christofferus Wackelzahn und Ladulina aus der weltberühmten Zirkusfamilie Pepperoni führen die Zuschauer gemeinsam durch den Liederzirkus" Pepperoni-Wackelzahn. Natürlich läuft nicht alles glatt – der Löwe traut sich nicht auf die Bühne, die Scharfschützin bekommt Bauchweh, auch die Reiter haben mit Problemen zu kämpfen. Zum Glück gibt es aber das tat- und singkräftige Publikum, das den Zirkusdirektor und alle Künstler unterstützt. Also: "Hereinspaziert und nicht geniert!".

Eine kurzweilige, äußerst vergnügliche und musikalische Stunde erwartet Kinder zwischen 3 und 10 Jahren am Sonntag, 18. November um 14.30 oder 16 Uhr im Bürgerhaus Hohengehren. Eintrittskarten zu je 6 € gibt es ab 29. Oktober bei Spiel- und Schreibwaren Stegmaier oder unter seidel@schurwaldspatzen.de.


 

  

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

Unser 1. Elternabend im neuen Kindergartenjahr

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr durften wir wieder einen wundervollen Elternabend unter freiem Himmel geniessen. Alle Erzieherinnen haben keine Mühe gescheut und den Waldrand, rund um die Bauwägen unserer Kinder, in einen idyllischen Platz zum Quatschen, Lachen und Genießen verwandelt - vielen Dank für diesen tollen Abend!

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

 

Apfelaktionstag 2018  

 

 

 

 

 

Dieses Jahr hielt der Herbst für uns alle eine leckere Überraschung bereit... prall gefüllte Apfelbäume und dank der Gemeinde Baltmannsweiler sogar noch ein paar mehr als sonst. Pünktlich um 10 Uhr trafen sich Eltern und Kinder zur Apfelernte am Schaukasten, dem Treffpunkt unserer Kinder. Bereits dort warteten die ersten vollen Apfelbäume auf uns. Es wurde geschüttelt, gerüttelt und gesammelt was das Zeug hielt. Bereits nach zwei Stunden waren alle Bäume abgeerntet und über eine Tonne Äpfel fanden ihren Weg nach Altbach, wo aus ihnen leckerer Apfelsaft gemacht wurde. 

 

An dieser Stelle vielen Dank an Christine Vlasina und Familie Seidel, die 100te von Flaschen auf- und wieder zugeschraubt, Fuhrpark und Werkzeug zur Verfügung gestellt haben und damit am Ende kein Apfel umsonst geerntet wurde. 

 

 

 

 

 

Waldkindergarten Schurwaldspatzen | info@schurwaldspatzen.de